Hebräischunterricht in Sachsen

Kurs Gymnasium Chemnitz

Veranstalter dieses Kurses ist das Landesamt für Schule und Bildung. Jeweils mit dem neuen Schuljahr beginnt ein neuer dreijähriger Kurs Altes Hebräisch. Er kann ohne Hebräisch-Vorkenntnisse besucht werden, findet dienstags von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr am Georgius-Agricola-Gymnasium statt und wird durch einige zusätzliche Lehrveranstaltungen nach Vereinbarung und durch Exkursionen ergänzt. Der Kurs bereitet auch auf die Abiturergänzungsprüfung Hebraicum vor, die auf Wunsch abgelegt werden kann. Ein nicht bestandenes Hebraicum beeinflusst nicht den Abitur- Durchschnitt! Der Einstieg in den Hebräischkurs für die Chemnitzer Gymnasien steht allen sächsischen Schülern in der 8., 9. oder 10. Klasse offen. Ein Ein- oder Ausstieg zwischendurch ist jederzeit möglich. Für eine Teilnahme ist eine Anmeldung unter einschreibung@naumann-naumann.de erforderlich.   

Kurs Gymnasium Meißen

Nach der großen Tradition des Althebräischunterrichts, von der Eröffnung der Fürstenschule St. Afra bis zum Beginn der Nazizeit, gründete 2013 ein Referendarin wieder eine Althebräisch-Arbeitsgemeinschaft. Nach dem Ende ihres Referendariats wurden die Schüler durch den Hebräischlehrer eines Chemnitzer Gymnasiums und durch die Teilnahme am Frühstudium Hebräisch der Technischen Universität Dresden auf das Hebraicum vorbereitet. Dadurch konnten in den Jahren 2016, 2017 und 2018 wieder Schüler des Sächsischen Landesgymnasiums St. Afra das Hebraicum ablegen.  

Kurs Technische Universität Chemnitz

Veranstalter dieses Kurses ist das Institut für Europäische Geschichte der Philosophischen Fakultät der Technischen Universität Chemnitz - Juniorprofessur Antike und Europa. Jeweils im Wintersemester beginnt ein neuer zweisemestriger Kurs Altes Hebräisch. Er kann ohne Hebräisch-Vorkenntnisse besucht werden und findet montags von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr in Räumen der TU Chemnitz statt. Der Kurs bereitet auch auf die Abiturergänzungsprüfung Hebraicum vor, die auf Wunsch abgelegt werden kann. Für eine Teilnahme ist eine Anmeldung unter einschreibung@naumann-naumann.de erforderlich. Auch Gasthörer sind im Kurs herzlich willkommen.  

Kurs Technische Universität Dresden

Veranstalter dieser Kurse ist das Institut für Katholische Theologie der Philosophischen Fakultät der Technischen Universität Dresden – Professur für Biblische Theologie (Katholisch). Jeweils im Wintersemester beginnt ein neuer zweisemestriger Kurs Altes Hebräisch. Er kann ohne Hebräisch-Vorkenntnisse besucht werden, findet  mittwochs von 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr im Hörsaalzentrum statt und wird durch einige zusätzliche Lehrveranstaltungen nach Vereinbarung ergänzt. Der Kurs bereitet auch auf die Abiturergänzungsprüfung Hebraicum  vor, die auf Wunsch abgelegt werden kann. Zusätzlich findet in jedem Semester mittwochs ab 17.20 Uhr im Hörsaalzentrum ein Lektürekurs statt. In diesem Kurs wird für Kursteilnehmer mit Grundkenntnissen vertiefende Lektüre althebräischer Texte zu einem mit dem Semester wechselnden Thema angeboten. Für eine Teilnahme ist eine Anmeldung unter einschreibung@naumann-naumann.de erforderlich. Auch Gasthörer sind in den Kursen herzlich willkommen.  

Fernstudium

Wer sein Lerntempo selbst bestimmen möchte, ist mit dem Fernstudium Hebräisch der EKD  bestens beraten. Das gesamte Material kostet 135 Euro. Bei Bedarf kann danach an vielen Universitäten und einigen Gymnasien, auch in Chemnitz und Dresden, das Hebraicum abgelegt werden. Falls Sie unentschlossen sind, können Sie mit Daniel J. Naumann eine für Sie kostenfreie Beratung vereinbaren, bei der Sie auch das Lehrmaterial besichtigen können. Auch weiterführende Literatur kann empfohlen werden.  

Kurse

Kurs Gymnasium Chemnitz

Veranstalter dieses Kurses ist das Landesamt für Schule und Bildung. Jeweils mit dem neuen Schuljahr beginnt ein neuer dreijähriger Kurs Altes Hebräisch. Er kann ohne Hebräisch- Vorkenntnisse besucht werden, findet dienstags von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr am Georgius-Agricola-Gymnasium statt und wird durch einige zusätzliche Lehrveranstaltungen nach Vereinbarung und durch Exkursionen ergänzt. Der Kurs bereitet auch auf die Abiturergänzungsprüfung Hebraicum vor, die auf Wunsch abgelegt werden kann. Ein nicht bestandenes Hebraicum beeinflusst nicht den Abitur-Durchschnitt! Der Einstieg in den Hebräischkurs für die Chemnitzer Gymnasien steht allen sächsischen Schülern in der 8., 9. oder 10. Klasse offen. Ein Ein- oder Ausstieg zwischendurch ist jederzeit möglich. Für eine Teilnahme ist eine Anmeldung unter einschreibung@naumann-naumann.de erforderlich.   

Kurs Gymnasium Meißen

Nach der großen Tradition des Althebräischunterrichts, von der Eröffnung der Fürstenschule St. Afra bis zum Beginn der Nazizeit, gründete 2013 ein Referendarin wieder eine Althebräisch-Arbeitsgemeinschaft. Nach dem Ende ihres Referendariats wurden die Schüler durch den Hebräischlehrer eines Chemnitzer Gymnasiums und durch die Teilnahme am Frühstudium Hebräisch der Technischen Universität Dresden auf das Hebraicum vorbereitet. Dadurch konnten in den Jahren 2016, 2017 und 2018 wieder Schüler des Sächsischen Landesgymnasiums St. Afra das Hebraicum ablegen.  

Kurs Technische Universität Chemnitz

Veranstalter dieses Kurses ist das Institut für Europäische Geschichte der Philosophischen Fakultät der Technischen Universität Chemnitz - Juniorprofessur Antike und Europa. Jeweils im Wintersemester beginnt ein neuer zweisemestriger Kurs Altes Hebräisch. Er kann ohne Hebräisch-Vorkenntnisse besucht werden und findet montags von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr in Räumen der TU Chemnitz statt. Der Kurs bereitet auch auf die Abiturergänzungsprüfung Hebraicum vor, die auf Wunsch abgelegt werden kann. Für eine Teilnahme ist eine Anmeldung unter einschreibung@naumann-naumann.de erforderlich. Auch Gasthörer sind im Kurs herzlich willkommen.  

Kurs Technische Universität Dresden

Veranstalter dieser Kurse ist das Institut für Katholische Theologie der Philosophischen Fakultät der Technischen Universität Dresden – Professur für Biblische Theologie (Katholisch). Jeweils im Wintersemester beginnt ein neuer zweisemestriger Kurs Altes Hebräisch. Er kann ohne Hebräisch-Vorkenntnisse besucht werden, findet  mittwochs von 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr im Hörsaalzentrum statt und wird durch einige zusätzliche Lehrveranstaltungen nach Vereinbarung ergänzt. Der Kurs bereitet auch auf die Abiturergänzungsprüfung Hebraicum  vor, die auf Wunsch abgelegt werden kann. Zusätzlich findet in jedem Semester mittwochs ab 17.20 Uhr im Hörsaalzentrum ein Lektürekurs statt. In diesem Kurs wird für Kursteilnehmer mit Grundkenntnissen vertiefende Lektüre althebräischer Texte zu einem mit dem Semester wechselnden Thema angeboten. Für eine Teilnahme ist eine Anmeldung unter einschreibung@naumann-naumann.de erforderlich. Auch Gasthörer sind in den Kursen herzlich willkommen.  

Fernstudium

Wer sein Lerntempo selbst bestimmen möchte, ist mit dem Fernstudium Hebräisch der EKD  bestens beraten. Das gesamte Material kostet 135 Euro. Bei Bedarf kann danach an vielen Universitäten und einigen Gymnasien, auch in Chemnitz und Dresden, das Hebraicum abgelegt werden. Falls Sie unentschlossen sind, können Sie mit Daniel J. Naumann eine für Sie kostenfreie Beratung vereinbaren, bei der Sie auch das Lehrmaterial besichtigen können. Auch weiterführende Literatur kann empfohlen werden.  
Daniel J. Naumann

Kurse

    Hebräischunterricht in Sachsen